Treiber der Digitalisierung

WARUM IDONEUM CONCEPT?

Top Sportler wissen das, sie nutzen fokussiertes Coaching, um alle ihre Potenziale voll auszuschöpfen. Das Carbonrennrad allein macht noch keinen Weltmeister…. Wir verstehen uns als Coach in einer oftmals unübersichtlichen Technikwelt voller Buzzwords und Anglizismen. Wir besprechen Ihre Ziele, analysieren Ihren Status und wählen mit Ihnen den besten Startpunkt sowie sinnvollsten Trainingsplan. Wir sind Bindeglied zwischen der modernen IT, den Menschen und Prozessen.

Wir machen es einfach

Warum kompliziert wenn es einfach geht? Wir kennen die Trends und nützlichen Beispiele – wir sind global vernetzt und agieren lokal. Unser Netzwerk setzt sich zusammen aus „Digital Coaches“ mit langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Big Data / Blockchain / IoT / IT- Architektur / Change Management / Strategieentwicklung / Online Strategie & Social-Media und weiteren.

Wir sprechen Klartext

Produkt Propheten sind oft einseitig, subjektiv und kompliziert. Wir sprechen Klartext. Als Change Agents übersetzen wir die Chancen und Notwendigkeiten in Ihre Sprache. Was ist IoT, das Internet der Dinge, oder Industrie 4.0? Wofür können Sie es einsetzen, was bedeuten M2M, Cloud oder Plattformen für Ihre Wettbewerbsfähigkeit? Wie unterscheiden sich Big-, von Fast-, und Smart Data als vierter Produktionsfaktor, wie können Sie Blockchain und Artificial Intelligence oder Bots einsetzen? Wie ist das digitale Mindset, wie verändern sich die Arbeitswelten und die Unternehmenskultur?

CLOUD

Cloud Computing ist die Bereitstellung von IT-Infrastruktur wie Speicherplatz, Rechenleistung oder Anwendungssoftware als  Dienstleistung, die nicht über den lokalen Rechner installiert ist sondern über das über das Internet erfolgt.

Cloud Computing spielt eine maßgebliche Rolle als Differenzierungsfaktor vor allem, wenn es Unternehmen gelingt, verschiedene Virtualisierungskonzepte – On-Premise, Public und Private Cloud – zu integrieren. Die Unternehmen können schneller, flexibler und effizienter agieren und sich so den schnell verändernden Marktanforderungen anpassen. Es ist nicht mehr erforderlich ganzheitliche Systeme anzuschaffen die in weiten Teilen oder Zeiten ungenutzt sind – es wird  über Micro Services nur noch die tatsächliche Nutzung abgerechnet.

IOT

IoT (Internet of Things /  Internet der Dinge). Dazu gehören auch M2M sowie weitestgehend Industrie 4.0.

Es  bezeichnet die zunehmende Ausstattung von Geräten und Produkten mit Sensoren und deren Vernetzung über das Internet z.B. mit NFC/RFID, Bluetooth, WLAN oder GSM. Diese Verknüpfung von Menschen, Maschine und Produkten entlang aller Wertschöpfungsketten und Lebenszyklen, ist deckungsgleich mit den Erfolgsfaktoren der Digitalisierung.

Es ermöglicht effizienterer Abläufe z.B. durch optimierte Auslastung der eigenen Ressourcen, zur Sicherung der Nachhaltigkeit mittels Echtzeitinformationen oder zur Gewährung der Sicherheitsstandards über Mensch/ Maschine Interaktionen. Neue Services können durch predicitve maintenance, loction based services oder pay per use angeboten werden.

BIG DATA

Big Data ist ein allgemeiner Begriff, der für die Beschreibung umfangreicher Mengen unstrukturierter und semi-strukturierter Daten verwendet wird, die Unternehmen täglich produzieren und aus denen zeitnah aussagekräftige Informationen gewonnen werden können.

Die Fähigkeit möglichst schnell geschäftsrelevante Daten für die Applikations- oder Produktentwicklung zu generieren,  entwickelt sich immer stärker zu einem strategischen Erfolgsfaktor. Alle unternehmensrelevanten Bereiche lassen sich effektiver und nachhaltiger gestalten und erhöhen somit die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Ein Beispiel ist Predictive Maintenance, die vorausschauende Wartung. Anstatt auf einen Ausfall oder Störungen zu reagieren, befähigt Predictive Maintenance Unternehmen mögliche Defekte zu erkennen, bevor sie tatsächlich eintreten. Dazu werden immer mehr Produktionsanlagen, Maschinenparks und andere Betriebsmittel mit Sensoren ausgestattet und die Daten ausgewertet.

Plattform

Das Grundprinzip von digitalen Plattformen  funktioniert ähnlich wie ein physischer Marktplatz  und gehört zu den dominanten Geschäftsmodellen der digitalen Transformation.

Prominente Beispiele wie Uber oder Airbnb besitzen keine eigenen Investitionsgüter mehr sondern erwirtschaften ihre Wertschöpfung über die Bereitstellung einer Plattform für Kunden und Dienstleister. Das vor allem auf Privatkundenmärkten bekannte Prinzip, formiert sich zunehmend  in zahlreichen B2B-Märkten, zum Beispiel im Maschinenbau, dem produzierenden Gewerbe oder in der Landwirtschaft. Charakteristisch ist die Netzwerkstruktur.

Teilnehmer der Plattformen tauschen Informationen aus und bieten Dienstleistungen oder Produkte an – der Nutzen und die Attraktivität der Plattform steigen mit der Anzahl ihrer Teilnehmer. Dieser sogenannte „Netzwerkeffekt ist zunehmend essentiell für den Erfolg von Unternehmen die auf Plattformen präsent sind oder selbst eine solche Plattform entwickeln und betreiben.

AI

Künstliche Intelligenz (KI, auch artificial intelligence, AI) ist ein Teilgebiet der Informatik und befasst sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens.

Es geht um Technik, die selbständig lernt und sich dem Menschen oder dem Einsatzgebiet individuell anpassen kann. Noch steckt die künstliche Intelligenz in den Kinderschuhen aber sie wird im digitalen Zeitalter immer präsenter. Beispiele sind vernetze Maschinen die in Fabriken kommunizieren oder autonome Fahrzeuge und digitale Assistenzsyteme bis hin zu BOT Systemen die selbständig und automatisiert Aufgaben abarbeiten ohne auf menschliche Interaktion angewiesen zu sein. Beispielsweise können Chatbots mit dem Nutzer intelligente Dialoge führen.

In nahezu allen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen gibt es Möglichkeiten, die Menschen bei ihrer Arbeit zu unterstützen und produktiver zu machen.

Für Unternehmen ist es ein weiterer Erfolgsfaktor um die nächste Stufe der Digitalisierung zu erreichen

BLOCK CHAIN

Im Kern handelt es sich bei der Blockchain-Technologie um eine dezentrale und verteilte Datenbank die  eine stetig wachsende Liste von Transaktions-datensätzen enthält, deren Integrität durch die Speicherung des Hashwertes des vorangehenden Datensatzes im jeweils nachfolgenden gesichert ist . Wenn eine Information einmal in der Blockchain aufgenommen wurde, ist es unmöglich dies rückgängig zu machen.

Entwickelt wurde das technische Modell der Blockchain im Rahmen der Kryptowährung Bitcoin, denn ihre Funktionsweise  ähnelt dem Journal der Buchführung. Es wird daher auch als „Internet der Werte“ (Internet of value) bezeichnet .Durch diese „Automatisierung der Vertauenswürdigkeit“ hat die Blockchain-Technologie das Potenzial  Geschäftsprozesse zu bündeln und zu beschleunigen sowie die Sicherheit zu erhöhen und dadurch  die Geldwirtschaft, die Geschäftswelt, Regierungen und Gesellschaften nachhaltig zu verändern.

Digitalisierung im Klartext.